Noamik-Banner 2
Startseite arrow Artikel arrow Die Sprachlosigkeit zwischen On- und Offlinewelt
Die Sprachlosigkeit zwischen On- und Offlinewelt PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von noamik   
02.07.2009

Falscher Planet, falsches Jahrtausend umreisst sehr gut, warum das Netz eben nicht nur ein besseres Telefon- und Briefverteilsystem is, und warum Denkansätze der Politik die eine solche Anschauung zur Grundlage haben, zum Scheitern verurteilt sind. Ich bin mir immer noch nicht schlüssig, ob die Protagonisten von CDU/CSU und SPD unserer Zeit wirklich nicht merken, dass sie gerade dabei sind Zensur defakto im Netz zu implementieren, oder ob es wirklich deren Ziel ist. Vermutlich sieht die Antwort von Abgeordneten zu Abgeordneten anders aus. Einen Herrn Schäuble halte ich für zu intelligent das zu übersehen, dem werfe ich eiskalte Absicht unter dem Deckmantel von "wir sind ja die Guten, dann ist das auch keine Zensur, sondern einfach notwendig" vor. Aber was ist mit den vielen anderen wie eben jener Prof. Rupert Schol, der in "Unter Piraten - Wem gehört das geistige Eigentum?" mit Dirk Hillbrecht dem Vorsitzenden der Piratenpartei diskutieren durfte? Auch wenn eben dieser Rupert Schol, nicht zuletzt dank einem parteiischen Moderator, der so wenig vom Thema versteht, dass er vermutlich nicht mal gemerkt hat wie parteiisch er gehandelt hat, in dem Interview die Oberhand behalten hat. Seinen nicht gerade zahlreichen Argumenten hatte er das nicht zu verdanken. Trotzdem glaube ich, dass dieser Mann aus Überzeugung spricht und handelt, und deshalb nicht anerkennt, dass das was er dort vertritt schlicht und einfach Zensur in ungekanntem Ausmaße ist. Das seine Haltung zum Stoppschild nebenbei Kinderpornographie fördert, kann jemand, der das Netz nur als etwas günstigeres Kommunikationsmedium sieht, gar nicht erst begreifen.

Auch der eingangs verlinkte Artikel von Kristian Köhntopp leidet unter der Sprachlosigkeit zwischen denen die das Netz leben und denen die es nur, wenn überhaupt, in geringen Teilen nutzen. Diese Sprache gilt es zu entwickeln. Dazu muss man reden. Nicht unter "uns", nicht in den Blogs, sondern mit den vielen anderen Menschen die uns umgeben, angefangen mit unserer eigenen Oma, unseren eigenen Eltern, Tanten und Onkeln. Es gilt einfache und verständliche Worte zu finden für das, was uns alle längst umgibt und beherrscht (auch jene, die in diesem Land leben und einen Computer nie berührt haben) und sich schlicht das Netz nennt.

 
Weiter >

Zufallsbild

00048.JPG

00048.JPG

Datum: 07.03.2009 Betrachtet: 2709 mal Besitzer/in: Michael Noack

Umfragen

Wie findet ihr das neue Layout?
 

Who's Online

(C) 2017 Noamik.de
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.